"curating"

TRANSFORM / VERSUCHSANORDNUNG 2 http://www.transform.bz/
30. Nov. 2012 - 15. Feb. 2013, Güterstrasse 8, 3008 Bern
Lokal-int_Box box-transform

Markus Furrer hat letzten Freitag diese Box getauft - dieses Kind, das Chri Frautschi nun der Kunstwelt überlässt. Wobei taufen die falsche Bezeichnung ist. Markus hat einen fünf Liter grossen weissen Farbkübel in die Box geschwungen. Und als Markus den Kübel mit Schwung Richtung Box schickte, haben wir eine Farbexplosion erwartet. Doch es kam anders. Der Farbkübel traf die Lampe und brachte die Beleuchtung der Box zum Flackern. Und für einen Moment war es dunkel in der Box, die eigentlich weiss-bekleckst hätte sein sollen. Die Lampe erholte sich leider selbständig und beim zweiten Schwung Richtung Box schwappte die Farbe über und machte Bilder, die mich an Jackson Pollock erinnerten.
Mir gefiel der Moment, an dem die Box dunkel war. Er dauerte etwa eine Sekunde. Es war eine Art Statement: Warum braucht es in diesem als künstlerisch deklarierten zweiten Stock eine Box? Ist das nicht ein bisschen zu viel Künstlichkeit? Und so hat Markus die Box beinahe zerstört, statt daraus einen Whitecube zu machen.
An der Vernissage letzte Woche haben dann viele die Spuren innerhalb der schummrig beleuchteten Box betrachtet. Aus scheinbar sicherer Distanz. Dabei haben sie aber nicht gemerkt, dass sie in den Farbspritzern standen. Ich habe den Verdacht, dass dies Markus Absicht war. (Gilles Fontolliet)

Video der Aktion "curating": http://www.youtube.com/watch?v=2W3Sxdgfkio&feature=youtu.be